Zurück zur Übersicht

Vogesen - Freeride light

In den Nordvogesen wimmelt es nur so von Wanderpfaden, die sich perfekt zum Biken eignen. Darüber hinaus gibt es ein gutes Dutzend von Locals gebaute Freeridestrecken und damit sind alle Zutaten für ein absolutes Bikeparadies beisammen!

Preis: 440 EUR

Termine & Anmeldung

Wähle einen Termin für deine Wunschreise.

No dig no ride

In den Bergen der Nordvogesen tummeln sich eine schier endlose Zahl erstklassiger natürlicher Pfade. Darüber hinaus gibt es sogar auch zahlreiche gebaute Freeridestrecken. Die Einstiege zu diesen Trails sind teilweise etwas versteckt, über die Zeit haben wir aber ein gutes Dutzend entdeckt. Im letzten Sommer haben wir zum ersten Mal ein Freeride-Wochenende für unsere Gäste organisiert und das Feedback war herausragend. Die Trails sind einfach klasse in die Landschaft modelliert und fahren sich außerordentlich gut. Ein Teil der Strecken ist eher flowig mit Anliegerkurven, kleinen Sprüngen, Drops oder sogar Gaps sowie vereinzelten Steilpassagen, der andere Teil ist eher knifflig technisch und führt über und durch Granitfelsen.

Übung macht den Meister

Einige der Trails werden wir mehrfach fahren, erst beim 2. oder 3. Run kennt man die Strecke und kann mit Flow die Herausforderungen annehmen oder eben umfahren. Auch den ein oder anderen verspielten Wanderweg werden wir unter die Stollen nehmen, der Fahrspaß steht absolut im Vordergrund. Dank Shuttlebus kommen wir immer wieder schnell auf den Berg, dennoch müssen wir auch aus eigener Kraft ein paar Höhenmeter bezwingen um zu den Einstiegen des ein oder anderen Trails zu kommen. Einkehren werden wir in einer Auberge oder in einem Restaurant in einem der zahlreichen wunderschönen Weinorte.

Das Wichtigste auf einen Blick

Highlights

  • Flowige, verspielte und auch ein paar technische Trails, zum Teil gebaut, zum Teil natürlich.
  • Viel Abfahrtsspaß dank Shuttle
  • Guide mit besten Gebietskenntnissen aus zahlreichen Touren)

Anforderungen

Wir fahren Großteils auf (gebauten) Singletrails, welche neben flowigen Passagen, Anliegerkurven, kleine Sprünge, Drops und Steilabfahrten zu bieten haben. Teilweise geht es auch technisch knifflig durch und über Granitblöcke. Da wir nicht in einem Bikepark unterwegs sind, können manche Trails nicht 1a gepflegt sein. Erste Erfahrungen auf gebauten Strecken sind von Vorteil, um kleine Sprünge und Drops zu meistern. Eine sehr routinierte und sichere Fahrweise auf Singletrails der Schwierigkeit S2-S3 nach Singletrailskala ist nötig.

Material

Das ideale Bike für diese Tour ist ein vollgefedertes Mountainbike mit 140-160 mm Federweg, idealerweise ein robustes All Mountain oder Enduro Bike. Schwere Freeride- oder Downhillbikes sind aufgrund der kurzen Anstiege nicht bzw. nur bedingt geeignet und eigentlich auch nicht nötig. Helm, Handschuhe, Brille, Werkzeug inkl. wichtigster Ersatzteile sowie ein Rucksack mit Riegeln und Wetterschutzbekleidung ist Voraussetzung. Knie und Ellbogenprotektoren sind empfehlenswert. Eine detaillierte Ausrüstungsliste erhaltet Ihr kurz vor der Reise.

Teilnehmerzahl

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 5, maximal 7 Personen.

Hotel

Wir wohnen in einem typischen Elsässer Hotel der Mittelklasse. Auf Gastfreundschaft und eine gute Küche wird hier Wert gelegt. Die Hoteladresse teilen wir dir mit den Reiseunterlagen mit.

Im Preis von 440 EUR ist inbegriffen

  • 2 Tage Führung durch einen erfahrenen und von der DIMB e.V. lizenzierten Bikeguide mit besten Gebietskenntnissen
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen in einem gemütlichen Mittelklasse Hotel
  • Alle Transfers mit dem Shuttle-Bus
  • Fotoservice

Nicht im Preis inbegriffen ist

  • Anreise
  • Getränke und Mittagessen
  • Ersatzteile für das Bike

Anmeldung

Um dich für die Reise kostenpflichtig anzumelden, klicke bitte auf deinen Wunschtermin und füll unser Buchungsformular sorgfältig aus.

Bitte beachte auch unsere AGB .

Noch Fragen?

Termin anklicken und anmelden: