Flory Kern

Gartenstr. 16
78136 Schonach
phone: +49 (0) 7722 920751
fax: +49 (0) 07722 919826
mail: florykern@t-online.de
web: www.flory-kern.de

350 Zuschauer bei “The Global Ride” in der kultBox in Kempten

“The Global Ride” – Eine Skireise um die Welt mit Flory Kern: am Mittwoch ging es in Kempten in die zweite Runde des “Global Ride”. Flory präsentierte seine neue Show vor ca. 350 Zuschauern. Weitere Termine in Friedrichshafen und Triberg folgen, siehe Events. Nachfolgend die Berichterstattung der Allgäuer Rundschau:

“Allgäuer Rundschau am 19.10.07

Verrückt nach Schnee

Extrem-Skisportler Flory Kern sucht stets neue Herausforderungen
Kempten | mun | Er ist einer der besten Extremskifahrer Deutschlands und nimmt sein Publikum mit auf eine Skireise rund um den Globus, auf den „Global Ride“, so der Titel seiner Multivisionsshow: Flory Kern (37) aus dem Schwarzwald. Am Mittwochabend machte er in der Kult Box in Kempten den Zuschauern Appetit auf den kommenden Skiwinter – mit Bildern und Filmausschnitten vom Skifahren abseits der gesicherten Pisten weltweit.
Schon als Fünf- und Sechsjähriger stand Flory so sicher auf den Brettern, die für ihn die Welt bedeuten sollten, dass er lieber abseits statt auf den gewalzten Pisten unterwegs war. Zumindest das ist bis heute so geblieben. Flory erinnert sich: Bergtouren mit seinen Eltern seien für ihn stets das Tollste gewesen. Seit seiner Jugend ist Flory „immer auf der Suche nach neuen Zielen“, schildert er den Zuschauern und tritt den Beweis an: Nach der Schulzeit zog es ihn erst einmal hinaus in die Welt, aus dem Schwarzwald nach Neuseeland. Dort gab er Skiunterricht, landete schließlich beim Buckelpistenfahren. Doch bei Wettbewerben auf abgesperrten Rennpisten wurde es ihm irgendwann zu eng. Flory wollte hinaus und hinauf, auf die Berge – und das möglichst im Winter und natürlich mit Ski. Steile Eiswände nahm er mit seinen Freunden ins Visier: Aufgestiegen wurde mit zwei Eisgeräten und Steigeisen mit den Skiern auf dem Rucksack, um dann die extrem steilen Flanken abzufahren.

Bilder und Filmsequenzen von atemberaubender Schönheit zeigt Flory Kern dem Allgäuer Publikum. So ist er beispielsweise die Ostwand der Monte Rosa mit Ski abgefahren, die Westflanke des Eigers und ungezählte Steilwände in Chamonix, dem Mekka der Bergsteiger im Montblanc-Gebiet.

Heute geht es dem Schwarzwälder Extremsportler nicht mehr so sehr um die Steilheit einer Wand. Flory Kern, inzwischen Familienvater von zwei ebenfalls wintersportbegeisterten Kindern, versteht sich zunehmend als Entdecker und Erschließer neuer Touren und Abfahrten. So ist der staatlich geprüfte Berg- und Skiführer mit eigener Bergschule das ganze Jahr über unterwegs in Sachen Skifahren: Spezialisiert hat er sich auf Heliskiing im ostsibirischen Kamchatka und in Kirgistan. Wer will, kann mit ihm den Elbrus per Ski besteigen oder den Pik Lenin (7134 Meter). Zwischendurch reist Flori auf der Suche nach Schnee in den indischen Himalaya oder nach Chile während des europäischen Sommers.”