Flory Kern

Gartenstr. 16
78136 Schonach
phone: +49 (0) 7722 920751
fax: +49 (0) 07722 919826
mail: florykern@t-online.de
web: www.flory-kern.de

Freeriding


Freeride world | Freeride Alpen | Alle

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember
Alle


Jetzt buchen!

22.09. – 24.09.2017: Ski Berge Abenteuer Party

IMG_1189Party1818

 

Unter dem Motto “Feiern in den Winter” wollen wir Mitte September mit Euch ein tolles Wochenende im Schwarzwald verbringen. Wer gern mit dem Mountainbike unsere Heimat den Schwarzwald kennenlernen oder an den heimischen Kletterfelsen sein Glück versuchen will,  hat an beiden Tagen dazu die beste Gelegenheit. Als Freerider (auch auf dem Bike) fahren wir natürlich mehr bergab als bergauf. All diejenigen, die lieber klettern gehen wollen, haben die Gelegenheit am Teufelsfelsen sich auszutoben. Damit sich die Anreise in den Schwarzwald auch für Weiterreisende lohnt, starten wir schon am Freitag Abend mit einer lustigen Grillparty auf dem Bauernhof in das Wochenende. Am Samstag ist dann Sportprogramm angesagt, biken, wandern oder klettern. Am Samstag Abend gibt es dann auf dem Kammererhof wieder einmal ein tolles festliches leckeres Essen, Livemusik, plaudern oder bei Powderfotos unvergessliche Momente des Winters 2017 noch einmal Revue passieren lassen.

Wir freuen uns schon jetzt auf dieses Wochenende mit Euch.

weiterlesen »

02.12. – 10.12.2017: Russland – Catskiing im Altai Gebirge

Freeride Priiskovy Russland Priiskovy 2015_2 Priiskovy16

Preis: 1.890 EUR

In unserer Galerie findest du tolle Powder-Fotos aus Priiskovy.

Ganz klar das Powderhighlight zum Anfang des Winters…

Wenn im Oktober bei uns noch goldener Herbst herrscht, fällt im Altai Gebirge bereits der erste Schnee. Und schon Anfang November herrschen in Priiskovy in der Regel perfekte Powderverhältnisse. In den vergangenen 5 Jahren haben wir jeweils Anfang Dezember diesen entlegenen Powder Spot besucht und sind völlig begeistert von den Schneemengen, der Schneequalität und den unvergleichlich schönen Abfahrten.  Das gibt Anstoß mit einer großen Euphorie auch im kommenden Dezember in den Altai zurückzukehren. Das Gebirge rund um Priiskovy ist geradezu zum Skifahren gemacht, große runde Berge, von lichten sibirischen Tannenwäldern bis hin zu freien Flächen in Höhen oberhalb 1200 Metern. Und das Ganze in idealer Neigung. Bis vor 5 Jahren war Priiskovy eine fast verlassene Goldgräberstätte mit wenigen Einwohnern mitten im Sibirischen Altai Gebirge. Auch heute hat sich daran nicht viel geändert, außer dass es eine leistungsstarke Schneeraupe im Ort gibt, die Powderfreaks zu den schönsten Runs der Umgebung bringt. Auch wir wollen Anfang Dezember wieder den early Powder des Altais fahren. Mit Sicherheit gleich zu Beginn der Wintersaison ein tolles Highlight mit Powdergarantie, Catskiing in Priiskovy.

weiterlesen »

08.12. – 17.12.2017: Russland – Skitouren Woche Lushba/Altai Mountains

 

Lushba3Lushba2Lushba1

Preis: 1890 Euro

Hier kannst du noch mehr Fotos von der Reise sehen

Die Transsibirische Eisenbahn quert zwischen Novokusnetzk und Abakan das Altai Gebirge. Die Zugtrasse führt durch wilde und unberührte Gebirgslandschaften. Lushba ist eine kleine Bahnstation, sozusagen in the Middle of Nowhere. Keine Straße, kein Flugzeug oder anderes Verkehrsmittel außer dem Zug führen hier her und außer dem kleinen Bahnhof und ein paar Häuschen gibt es hier nicht viel Zivilisation. Dafür aber jede Menge Schnee und ein erstklassiges Skitouren Areal. Im Altai fängt der Winter schon im Oktober an und bereits im Dezember liegen regelmässig schon über 3 Meter Schnee. Im Dezember 2017 wollen wir zum ersten mal diesen Spot besuchen. Sei dabei wieder einmal ein Pilotprojekt zu starten. Viel Sibirien, Abenteuer und eine Reise voller Überraschungen sind garantiert.

Ablauf deiner Skitouren Reise in Lushba

Am Freitag 08.12.17 fliegen wir von Mitteleuropa nach Moskau, von wo es noch einmal 4 Stunden Flug bis Abakan sind. Wir erreichen Abakan am Samstag Vormittag. In Abakan steigen wir in die Transsibirische Eisenbahn um und fahren 4 Stunden Richtung Westen, bis der Zug an einem kleinen Bahnhof in Lushba stehen bleibt. Mit dem Motorschlitten verladen wir unser Gepäck in die gemütlich eingerichtete Lodge.
Die nächsten 6 Tage stehen uns nun zur Verfügung, die Berge rund um Lushba auf Skitouren Ski zu erkunden. Die meiste Zeit verbringen wir unterhalb der Baumgrenze, denn hier liegt in der Regel auch der beste Sibirian Powder. Zur Mittagszeit kehren wir zu unserer Lodge zurück, etwas warmes essen, ein wenig ausruhen und dann geht es in die 2. Runde. Die Anstiege in diesem Gebirge sind zwischen 500 und 700 Höhenmetern, bei guter Kondition sind 2 Runs pro Tag also drin. Nach einem erlebnisreichen Skitouren Tag in the Middle of Nowhere steht uns die Sauna an der Lodge zur Verfügung um alle Vitalgeister des Körpers wieder zurück zu holen. Anschließend ein leckeres Abendessen genießen und für den nächsten Tag ausruhen. Am darauffolgenden Samstag steigen wir wieder in die Transsibirische Eisenbahn und lassen uns nach Abakan zurückschaukeln. Den Samstag verbringen wir in Abakan, im Steakhouse werden wir ein feines Abendessen zu uns nehmen und am nächsten morgen den Heimflug über Moskau antreten.
Von den Eindrücken und Erinnerungen dieser speziellen Reise werden wir noch lange zehren.

Anforderungen an unsere Gäste

  • Erfahrung im Skitouren gehen
  • Kondition für bis zu 1400 Höhenmeter Aufstieg pro Tag
  • Gute Skitechnik auch in tiefem Schnee
  • Etwas Pioniergeist

Abfahrten und Terrain

LushbaareaIn Lushba sind wir ausschließlich in offenem Waldgelände unterwegs. Unsere Lodge und der kleine Bahnhof liegen auf einer Höhe von nur 320 Metern, die höchsten Gipfel die wir von hier aus erreichen sind gerade mal um die 1000 Meter. Dennoch ist nicht zu vergessen: wir sind tief in Sibirien, wo im Dezember das Quecksilber auch mal -30 C anzeigt. Die Aufstiege legen wir so an, dass sie gut machbar sind, speziell wenn wir frisch Spuren müssen. Eine Vielzahl der Runs führt dann durch steile, teilweise offene Wälder zurück hinunter ins Haupttal zur Bahnlinie.

Skiausrüstung

Japan Hokkaido 2017_1Normale Skitourenausrüstung und warme Wechselbekleidung reichen aus. Die Temperaturen im Dezember liegen zwischen -5° C und – 30° C im Zentral Altai, auf den Gipfeln müssen wir mit empfindlichen Minustemperaturen rechnen. Mit deiner Buchung schicken wir dir eine detaillierte Ausrüstungsliste zu.

Unsere Lodge

LushbaLodgeWir sind in der gemütlichen Lushba Lodge untergebracht. Hier werden wir fein bekocht: reichhaltiges Frühstück, Mittagessen und Abendessen werden in der Lodge serviert. Die Zimmer sind einfach eingerichtet und wir sind zu 4. pro Zimmer untergebracht. Achtung: bei dieser Reise können wir keine Einzelzimmerwünsche berücksichtigen! Die Lodge wird mit einer Zentralheizung beheizt und bietet auch bei bitterer Kälte angenehme Wärme. Direkt neben der Lodge ist die Sauna, Russian Banja. Getränke können wir in der Lodge kaufen, Bier, Wein und Vodka natürlich auch nicht alkoholische Getränke. Das Mobilfunk Telefon funktioniert und Internet ist mit 2 G zu empfangen. Klar haben wir als Backup immer das Satelliten Telefon mit dabei.

In unserem Leistungspaket von 1890 Euro ist enthalten

  • 7 Übernachtungen mit Vollpension in der Lushba Lodge
  • 1 Übernachtung in Abakan im Hotel mit Frühstück
  • 8 Tage Führung durch einen Bergführer unseres Bergführerteams
  • Alle Transfers ab/bis Abakan ( incl. Transit Strecke )
  • Freie Benutzung der Sauna
  • Hanse Merkur Premium Versicherungsschutz (Download zum PDF) bestehend aus Reise-Krankenversicherung, Reise-Abbruchversicherung, Notfallversicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisegepäckversicherung. In diesem Paket ist keine Reiserücktrittsversicherung inbegriffen! Das Paket ist nur für die Dauer unserer Reise gültig, nicht für etwaige Verlängerungen!

Nicht im Leistungspaket inbegriffen sind

  • Anreise über Moskau nach Abakan ab 450 Euro
  • Abendessen in Abakan
  • Getränke auf der Reise
  • Reiserücktrittsversicherung ab 57 Euro (kann auf Wunsch über uns bei der Hanse Merkur abgeschlossen werden. Infos hier)

Anmeldung

Die Reise ist auf 8 Personen limitiert, eine frühzeitige Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Bitte fülle das Online Anmeldeformular sorgfältig aus und drücke auf “Senden”. Anschließend erhältst du von uns deine persönlichen Reiseunterlagen.

Bitte beachte auch unsere AGBs.

08.12. – 10.12.2017: Alpen – Go with the snow Wochenende 1

Gowiththesnow@FlorykernPowderskiing

Preis: 420 EUR

Unsere “Go with the snow” Weekends haben sich speziell in der Vorsaison schon seit mehr als 14 Jahren bestens bewährt. Kurzfristig checken wir die Schneelage für dich ab und entscheiden wo es hingeht. Wie die vergangenen Winter gezeigt haben, fällt der Schnee im Alpenraum sehr ungleich. Mit “Go with the snow” bleiben wir flexibel und haben sehr große Chanchen schon im Frühwinter besten Powder zu fahren.

weiterlesen »

15.12. – 17.12.2017: Alpen – Go with the snow Wochenende 2

gowsnow_15_2 gowsnow_15_1

Preis: 420 EUR

Unsere “Go with the snow” Weekends haben sich speziell in der Vorsaison schon seit mehr als 14 Jahren bestens bewährt. Kurzfristig checken wir die Schneelage für dich ab und entscheiden wo es hingeht. Wie die vergangenen Winter gezeigt haben, fällt der Schnee im Alpenraum sehr ungleich. Mit “Go with the snow” bleiben wir flexibel und haben sehr große Chanchen schon im Frühwinter besten Powder zu fahren.

weiterlesen »

16.12. – 22.12.2017: Alpen – Go with the snow Woche

 

BEN_1981.jpg

Preis: ab 1.190 EUR

Die letztjährige Go with the Snow Woche haben wir kurzfristig zu einer der Schneereichsten Regionen am Rande Europas gelegt, zum Goderdzi Pass im kleinen Kaukasus / Georgien. Deep Powder Skiing war die ganze Woche angesagt, während in den Alpen es bis 2500 Meter hinauf noch grün war.

Doch hoffen wir dass der Winter 2017 /18 wieder einmal früh los geht und von Anfang an viel Schnee bringt.

Häufig hat es nur sehr wenig Leute am Berg…
Sehr oft herrschen beste Powderverhältinsse…

Wir wollen schon im Vorwinter frischen Powder fahren. Doch schneit es nicht in jedem Winter im Dezember schon in allen Gebieten der Alpen gleich. In unserer “Go with the Snow” Woche werden wir ganz kurzfristig und flexibel das Ziel unserer Reise bestimmen. Nur so haben wir gute Chancen den besten Schnee in der Vorsaison zu finden. Erste Wahl unserer Reise ist ein zentraler Ort in den Alpen, wenn es irgendwo zwischen Steiermark und Dauphine optimal ist steuern wir hier ein Ziel an. Wenn du den Powder magst und auch gern allein am Berg unterwegs bist, ist diese Woche in der Vorsaison die beste Gelegenheit um schon vor Weihnachten herrlichen Powder zu genießen.

weiterlesen »

04.01. – 07.01.2018: Schweiz – Andermatt Freeride Days

Andermatt2Heliski TürkeiIMG_2352

Preis: 690 EUR

Legendär sind sie schon, unsere “Freeride Days” an Drei König in Andermatt. Am Gemsstock finden wir eines der besten Freeride-Areale der Schweiz. Steil und nordseitig sind die Runs in Andermatt, die sich bis zu 1.500 Höhenmeter hinunter ziehen. Skifahren der Extraklasse wird hier ganz groß geschrieben. Immer auf der Suche nach dem besten Schnee wird euch unser Profibergführerteam an diesen 3 Tagen die besten Runs zeigen. Auch die Abende werden nicht langweilig. Wir freuen uns jetzt schon wieder mit euch 3 unvergessliche Tage rund um den Gemsstock zu verbringen.

weiterlesen »

13.01. – 20.01.2018: Georgien – Powderdream am Goderdzi Pass 1

 10372565_839045882833200_2382743814804303899_n God_15_2 Goderdzi_Adler_1

Hier findest du Fotos zu dieser Reise

Powderskiing am Rande Europas, wo der Schnee zu Hause ist …

Die Eröffnung des Goderdzi Ski Resorts wurde Jahr für Jahr verschoben, doch am 4. Dezember 2015 war es schließlich soweit und das Skigebiet hat offiziell seine Pforten geöffnet. Für uns kann dies nur von Vorteil sein, können wir nun sowohl die Liftanlagen als auch die Schneekatze nutzen um unsere Abfahrten zu erreichen.

Preis: 1.690 EUR

weiterlesen »

20.01. – 27.01.2018: Georgien – Powderdream am Goderdzi Pass 2

10372565_839045882833200_2382743814804303899_n God_15_2 Goderdzi_Adler_1

Hier findest du Fotos zu dieser Reise

Powderskiing am Rande Europas, wo der Schnee zu Hause ist …

Die Eröffnung des Goderdzi Ski Resorts wurde Jahr für Jahr verschoben, doch am 4. Dezember 2015 war es schließlich soweit und das Skigebiet hat offiziell seine Pforten geöffnet. Für uns kann dies nur von Vorteil sein, können wir nun sowohl die Liftanlagen als auch die Schneekatze nutzen um unsere Abfahrten zu erreichen.

Preis: 1.690 EUR

weiterlesen »

12.01. – 21.01.2018: Japan – Honshu Powder little places that rock 1

Japan Freeride Honshu Japan Freeride Honshu Japan Hokkaido 163_3

Fotos zu dieser Reise findest du hier unter dem Link.

Preis: 1.890 EUR

Nach 11 Wintern in Japan kennen wir die schönsten Spots der zwei Inseln Hokkaido und Honshu. Auch 2018 wollen wir dir die “little places that rock” auf der Hauptinsel Japans – Honshu – nicht vorenthalten.

Mitten im Herzen der Japanischen Alpen liegt mit 22 Metern Schneefall jeden Winter eine der schneereichsten Regionen der Erde. Und genau in dieser Region liegen die “little places”. Von unserem Hotel, gelegen in einem Seitental von Minakami, erreichen wir eines der besten Powder Reviere in nur 10 Minuten Fahrt. Über 1000 Höhenmeter steiles und perfektes Skigelände warten hier auf uns. Eine Doppelseil Gondelbahn bringt uns bequem hinauf. Mit etwas Ambition erreichen wir von der Bergstation der Seilbahn in 1.30 Stunden den Mt. “T” mit über 2000 Metern Höhe. Die Aufstiegsmühen werden mit einem super Run belohnt.
Jeden morgen entscheiden wir recht spontan, wie und wo wir die einzelnen Tage verbringen. Im Umkreis von maximal einer Autostunde liegen 7 verschiedene Gebiete. So zum Beispiel finden wir an Tagen mit Sturm und ganz starkem Schneefall in Hodaige perfekte “Tree Runs” und Gondeln, die uns gemütlich mit dem Kabinen-Sessellift wieder hinauf bringen. Ein Bad in einem der größten Freiluft Onsen (natürliche heiße Quelle) rundet diesen Tag ab. Viele der kleinen Gebiete sind sehr ursprünglich und auf europäische Gäste ist man nicht gerade eingestellt. Aber genau das macht diese spezielle Reise aus und das Japan-Feeling ist zu 100% garantiert. Deep Powder Skiing der Extraklasse, eine Reise in eine für uns fremde Kultur und rundum einfach ein unvergessliches Erlebnis, das ist Skifahren mit uns in den little places that rock, auf Honshu Japan.

19.01. – 28.01.2018: Japan – Honshu Powder little places that rock 2

Japan Freeride Honshu Japan Freeride Honshu Japan Hokkaido 163_3

Fotos zu dieser Reise findest du hier unter dem Link.

Preis: 1.890 EUR

Nach 11 Wintern in Japan kennen wir die schönsten Spots der zwei Inseln Hokkaido und Honshu. Auch 2018 wollen wir dir die “little places that rock” auf der Hauptinsel Japans – Honshu – nicht vorenthalten.

Mitten im Herzen der Japanischen Alpen liegt mit 22 Metern Schneefall jeden Winter eine der schneereichsten Regionen der Erde. Und genau in dieser Region liegen die “little places”. Von unserem Hotel, gelegen in einem Seitental von Minakami, erreichen wir eines der besten Powder Reviere in nur 10 Minuten Fahrt. Über 1000 Höhenmeter steiles und perfektes Skigelände warten hier auf uns. Eine Doppelseil Gondelbahn bringt uns bequem hinauf. Mit etwas Ambition erreichen wir von der Bergstation der Seilbahn in 1.30 Stunden den Mt. “T” mit über 2000 Metern Höhe. Die Aufstiegsmühen werden mit einem super Run belohnt.
Jeden morgen entscheiden wir recht spontan, wie und wo wir die einzelnen Tage verbringen. Im Umkreis von maximal einer Autostunde liegen 7 verschiedene Gebiete. So zum Beispiel finden wir an Tagen mit Sturm und ganz starkem Schneefall in Hodaige perfekte “Tree Runs” und Gondeln, die uns gemütlich mit dem Kabinen-Sessellift wieder hinauf bringen. Ein Bad in einem der größten Freiluft Onsen (natürliche heiße Quelle) rundet diesen Tag ab. Viele der kleinen Gebiete sind sehr ursprünglich und auf europäische Gäste ist man nicht gerade eingestellt. Aber genau das macht diese spezielle Reise aus und das Japan-Feeling ist zu 100% garantiert. Deep Powder Skiing der Extraklasse, eine Reise in eine für uns fremde Kultur und rundum einfach ein unvergessliches Erlebnis, das ist Skifahren mit uns in den little places that rock, auf Honshu Japan.

26.01. – 04.02.2018: Japan – Honshu Powder little places that rock 3

Japan Freeride Honshu Japan Freeride Honshu Japan Hokkaido 163_3

Fotos zu dieser Reise findest du hier unter dem Link.

Preis: 1.890 EUR

Nach 11 Wintern in Japan kennen wir die schönsten Spots der zwei Inseln Hokkaido und Honshu. Auch 2018 wollen wir dir die “little places that rock” auf der Hauptinsel Japans – Honshu – nicht vorenthalten.

Mitten im Herzen der Japanischen Alpen liegt mit 22 Metern Schneefall jeden Winter eine der schneereichsten Regionen der Erde. Und genau in dieser Region liegen die “little places”. Von unserem Hotel, gelegen in einem Seitental von Minakami, erreichen wir eines der besten Powder Reviere in nur 10 Minuten Fahrt. Über 1000 Höhenmeter steiles und perfektes Skigelände warten hier auf uns. Eine Doppelseil Gondelbahn bringt uns bequem hinauf. Mit etwas Ambition erreichen wir von der Bergstation der Seilbahn in 1.30 Stunden den Mt. “T” mit über 2000 Metern Höhe. Die Aufstiegsmühen werden mit einem super Run belohnt.
Jeden morgen entscheiden wir recht spontan, wie und wo wir die einzelnen Tage verbringen. Im Umkreis von maximal einer Autostunde liegen 7 verschiedene Gebiete. So zum Beispiel finden wir an Tagen mit Sturm und ganz starkem Schneefall in Hodaige perfekte “Tree Runs” und Gondeln, die uns gemütlich mit dem Kabinen-Sessellift wieder hinauf bringen. Ein Bad in einem der größten Freiluft Onsen (natürliche heiße Quelle) rundet diesen Tag ab. Viele der kleinen Gebiete sind sehr ursprünglich und auf europäische Gäste ist man nicht gerade eingestellt. Aber genau das macht diese spezielle Reise aus und das Japan-Feeling ist zu 100% garantiert. Deep Powder Skiing der Extraklasse, eine Reise in eine für uns fremde Kultur und rundum einfach ein unvergessliches Erlebnis, das ist Skifahren mit uns in den little places that rock, auf Honshu Japan.

02.02. – 11.02.2018: Japan – Honshu Powder little places that rock 4

Japan Freeride Honshu Japan Freeride Honshu Japan Hokkaido 163_3

Fotos zu dieser Reise findest du hier unter dem Link.

Preis: 1.890 EUR

Nach 11 Wintern in Japan kennen wir die schönsten Spots der zwei Inseln Hokkaido und Honshu. Auch 2018 wollen wir dir die “little places that rock” auf der Hauptinsel Japans – Honshu – nicht vorenthalten.

Mitten im Herzen der Japanischen Alpen liegt mit 22 Metern Schneefall jeden Winter eine der schneereichsten Regionen der Erde. Und genau in dieser Region liegen die “little places”. Von unserem Hotel, gelegen in einem Seitental von Minakami, erreichen wir eines der besten Powder Reviere in nur 10 Minuten Fahrt. Über 1000 Höhenmeter steiles und perfektes Skigelände warten hier auf uns. Eine Doppelseil Gondelbahn bringt uns bequem hinauf. Mit etwas Ambition erreichen wir von der Bergstation der Seilbahn in 1.30 Stunden den Mt. “T” mit über 2000 Metern Höhe. Die Aufstiegsmühen werden mit einem super Run belohnt.
Jeden morgen entscheiden wir recht spontan, wie und wo wir die einzelnen Tage verbringen. Im Umkreis von maximal einer Autostunde liegen 7 verschiedene Gebiete. So zum Beispiel finden wir an Tagen mit Sturm und ganz starkem Schneefall in Hodaige perfekte “Tree Runs” und Gondeln, die uns gemütlich mit dem Kabinen-Sessellift wieder hinauf bringen. Ein Bad in einem der größten Freiluft Onsen (natürliche heiße Quelle) rundet diesen Tag ab. Viele der kleinen Gebiete sind sehr ursprünglich und auf europäische Gäste ist man nicht gerade eingestellt. Aber genau das macht diese spezielle Reise aus und das Japan-Feeling ist zu 100% garantiert. Deep Powder Skiing der Extraklasse, eine Reise in eine für uns fremde Kultur und rundum einfach ein unvergessliches Erlebnis, das ist Skifahren mit uns in den little places that rock, auf Honshu Japan.

12.01. – 21.01.2018: Japan – Hokkaido Powder Dream 1

Japan Hokkaido 163_2 Japan-Hokkaido-Mt. Isola-Freeriden Dagmarpowjap1

Fotos zu dieser Reise findest du unter diesem Link

Preis: 1.790 EUR

Bereits seit 11 Jahren besuchen wir jeden Winter die nördliche Insel Japans, Hokkaido. Wenn eine Region auf dieser Erde Werbung mit dem leichtesten Powder machen kann, ist es mit Sicherheit hier. Kalte Luftmassen ziehen über Russland hinweg und laden sich mit Feuchtigkeit über dem japanischen Meer auf. Das Ergebnis sind mehr als 20 Meter Schneefall pro Winter. Durch die begünstigte Lage herrschen hier von November bis April fast immer Minustemperaturen und so fällt der Schnee fast täglich in großen kristallförmigen Flocken und verwandelt die Landschaft in ein Wintermärchen. Das wahrscheinlich bekannteste Skigebiet auf Hokkaido ist Niseko, dennoch gibt es eine Vielzahl weiterer Destinationen, wie Rusutsu, Kiroro oder Kokosai, die wir in unserer Woche besuchen wollen. Wenn du es liebst bei Schneefall durch lichte Birkenwälder zu fahren und ein Höchstmaß an Powdergarantie suchst, bist du mit uns beim Hokkaido Powder Dream genau richtig.

weiterlesen »

19.01. – 28.01.2018: Japan – Hokkaido Powder Dream 2

Japan Hokkaido 163_2 Japan-Hokkaido-Mt. Isola-Freeriden Dagmarpowjap1

Fotos zu dieser Reise findest du unter diesem Link

Preis: 1.790 EUR

Bereits seit 11 Jahren besuchen wir jeden Winter die nördliche Insel Japans, Hokkaido. Wenn eine Region auf dieser Erde Werbung mit dem leichtesten Powder machen kann, ist es mit Sicherheit hier. Kalte Luftmassen ziehen über Russland hinweg und laden sich mit Feuchtigkeit über dem japanischen Meer auf. Das Ergebnis sind mehr als 20 Meter Schneefall pro Winter. Durch die begünstigte Lage herrschen hier von November bis April fast immer Minustemperaturen und so fällt der Schnee fast täglich in großen kristallförmigen Flocken und verwandelt die Landschaft in ein Wintermärchen. Das wahrscheinlich bekannteste Skigebiet auf Hokkaido ist Niseko, dennoch gibt es eine Vielzahl weiterer Destinationen, wie Rusutsu, Kiroro oder Kokosai, die wir in unserer Woche besuchen wollen. Wenn du es liebst bei Schneefall durch lichte Birkenwälder zu fahren und ein Höchstmaß an Powdergarantie suchst, bist du mit uns beim Hokkaido Powder Dream genau richtig.

weiterlesen »

26.01. – 04.02.2018: Japan – Hokkaido Powder Dream 3

Japan Hokkaido 163_2 Japan-Hokkaido-Mt. Isola-Freeriden Dagmarpowjap1

Fotos zu dieser Reise findest du unter diesem Link

Preis: 1.790 EUR

Bereits seit 11 Jahren besuchen wir jeden Winter die nördliche Insel Japans, Hokkaido. Wenn eine Region auf dieser Erde Werbung mit dem leichtesten Powder machen kann, ist es mit Sicherheit hier. Kalte Luftmassen ziehen über Russland hinweg und laden sich mit Feuchtigkeit über dem japanischen Meer auf. Das Ergebnis sind mehr als 20 Meter Schneefall pro Winter. Durch die begünstigte Lage herrschen hier von November bis April fast immer Minustemperaturen und so fällt der Schnee fast täglich in großen kristallförmigen Flocken und verwandelt die Landschaft in ein Wintermärchen. Das wahrscheinlich bekannteste Skigebiet auf Hokkaido ist Niseko, dennoch gibt es eine Vielzahl weiterer Destinationen, wie Rusutsu, Kiroro oder Kokosai, die wir in unserer Woche besuchen wollen. Wenn du es liebst bei Schneefall durch lichte Birkenwälder zu fahren und ein Höchstmaß an Powdergarantie suchst, bist du mit uns beim Hokkaido Powder Dream genau richtig.

weiterlesen »

02.02. – 11.02.2018: Japan – Hokkaido Powder Dream 4

Japan Hokkaido 163_2 Japan-Hokkaido-Mt. Isola-Freeriden Dagmarpowjap1

Fotos zu dieser Reise findest du unter diesem Link

Preis: 1.790 EUR

Bereits seit 11 Jahren besuchen wir jeden Winter die nördliche Insel Japans, Hokkaido. Wenn eine Region auf dieser Erde Werbung mit dem leichtesten Powder machen kann, ist es mit Sicherheit hier. Kalte Luftmassen ziehen über Russland hinweg und laden sich mit Feuchtigkeit über dem japanischen Meer auf. Das Ergebnis sind mehr als 20 Meter Schneefall pro Winter. Durch die begünstigte Lage herrschen hier von November bis April fast immer Minustemperaturen und so fällt der Schnee fast täglich in großen kristallförmigen Flocken und verwandelt die Landschaft in ein Wintermärchen. Das wahrscheinlich bekannteste Skigebiet auf Hokkaido ist Niseko, dennoch gibt es eine Vielzahl weiterer Destinationen, wie Rusutsu, Kiroro oder Kokosai, die wir in unserer Woche besuchen wollen. Wenn du es liebst bei Schneefall durch lichte Birkenwälder zu fahren und ein Höchstmaß an Powdergarantie suchst, bist du mit uns beim Hokkaido Powder Dream genau richtig.

weiterlesen »

02.02. – 12.02.2018: Japan – Hokkaido Powder Dream Roadtrip

Japan Hokkaido 163_2 Japan-Hokkaido-Mt. Isola-Freeriden Dagmarpowjap1

Fotos zu dieser Reise findest du unter diesem Link

Preis: 2090 EUR

Bereits seit 12 Jahren besuchen wir jeden Winter die nördliche Insel Japans, Hokkaido. Wenn eine Region auf dieser Erde Werbung mit dem leichtesten Powder machen kann, ist es mit Sicherheit hier. Kalte Luftmassen ziehen über Russland hinweg und laden sich mit Feuchtigkeit über dem japanischen Meer auf. Das Ergebnis sind mehr als 20 Meter Schneefall pro Winter. Durch die begünstigte Lage herrschen hier von November bis April fast immer Minustemperaturen und so fällt der Schnee fast täglich in großen kristallförmigen Flocken und verwandelt die Landschaft in ein Wintermärchen. Das wahrscheinlich bekannteste Skigebiet auf Hokkaido ist Niseko, dennoch gibt es eine Vielzahl weiterer Destinationen, die wir dir in dieser Woche mit einem Hokkaido Road Trip zeigen wollen.

weiterlesen »

30.01. – 02.02.2018: Schweiz – Andermatt/Disentis Freeride Days

Andermatt1Andermatt2Disentis Freeride Mountain Ski

Preis: 690 EUR

Andermatt ist legendär. Denn der Gemsstock ist einer der besten Freeride Spots der Alpen. Mit kurzen Aufstiegen erreichen wir herrliche Runs im Guspis Tal, am Castel Horn oder auf dem vorderen und hinteren Aelpetli. Bei Neuschnee starten wir direkt vom Lift in die großartigen Hänge. Durch das Felsental führen viele Routen führen direkt zur Gemsstockbahn zurück oder ins malerische Hospental. Zug oder Dorfbus bringen uns zurück nach Andermatt

Auch der Nätschen bietet überraschende Möglichkeiten. Über den Oberalppass kommen wir zu Ski und per Zug nach Disentis, vielleicht machen wir dann einen ganz großen Ausflug zum Oberalpstock und dürfen die Riesenabfahrt über 2400 Höhenmeter ins Maderanertal nach Bristen genießen….

Wenn du die schönsten Abfahrten der Innerschweiz kennen lernen willst, hast du an diesen 3 Tagen die beste Gelegenheit dazu.

weiterlesen »

03.02. – 10.02.2018: Italien – Alta Valtellina Freeride Woche

Heliski Türkei Andermatt3 Heliski Svanetia

Preis: 1250 EUR

Wer glaubt in den Alpen alles zu kennen täuscht sich oft, so auch wir!  Vor einiger Zeit haben wir im Valtellina alles gefunden, was das Freerider Herz begehrt. Seither begeistern uns Bormio, Isolaccia und Santa Caterina alle Jahre wieder.

weiterlesen »

11.02. – 18.02.2018: Kosovo – Free Mountain Week

Kos3Kos2 Kososovo

Preis: 1690 Euro

Ganz klar, wenn es um exotische Skireiseziele geht sind wir immer gern dabei. Im vergangenen Januar haben wir auf einer Balkan Scout Reise einen sehr schönen Spot gefunden. Tief in den Dinarischen Alpen versteckt liegt der kleine Ort Brezovica. Alles wirkt etwas nostalgisch und schon auf den ersten Blick erkennt man, dass es hier schon einmal bessere Zeiten gegeben hat. Doch das Gebirge ist perfekt: steil ragt es hinter der kleinen Siedlung bis auf über 2600 Meter empor. Auch wenn von den einst mal 8 Liften nur noch 3 in Funktion sind, erkennen wir schnell, dass dieser Spot sehr großes Potential hat. Auf Fellen geht es in knapp einer Stunde vom letzten Lift auf den Gipfel, zum Süden blicken wir nach Mazedonien, nach Norden in die fast endlosen Hügel und Berge des Kosovos. 1200 Höhenmeter bestes Skigelände liegen vor uns. Wir sind fasziniert von den Runs, den Möglichkeiten, den freundlichen Menschen, dem leckeren Essen und wollen dir den Kosovo 2018 nicht vorenthalten.

Ablauf der Reise

Am 11.02.18 fliegen wir von Zürich oder Frankfurt nach Pristina, der Hauptstadt des Kosovos. Mit dem Minibus erreichen wir in gut 1 Stunde Fahrt unser Ziel Brezovica, wo wir direkt am Lift untergebracht sind. Die nächsten 6 Tage verbringen wir hier am Hauptkamm der Dinarischen Alpen. Mit den Liften, einer leistungsstarken Pistenraupe mit Kabine und Steigfellen erreichen wir die schönsten Runs in dieser herrlichen Berglandschaft. Auch wenn der Kosovo nur 1 Flugstunde von uns entfernt liegt, haben noch nicht viele Freerider diesen Spot gefunden. 1. Spuren sind hier oben keine Seltenheit. Am Samstag den 17.02.18 fahren wir nach dem Skifahren zurück nach Pristina, wo wir die Nacht in einem Hotel verbringen und am nächsten Morgen den Heimflug antreten.

Anforderungen

Dies ist keine Standard Reise, daher ist Flexibilität und Spontanität eine wichtige Voraussetzung. So kann es auch mal vorkommen, dass wegen Stromausfall der Lift nicht läuft oder wir bei Kerzenschein das Abendessen einnehmen. Aufstiege von bis zu 1.30 Stunden sollten dir keine Probleme bereiten. Auch Skifahren in jedem Gelände und bei verschiedensten Schneearten sollten dir kein Fremdwort sein.

Wetter und Verhältnisse

Auch wenn der Kosovo etwas südlicher als die Alpen liegt, sind die Temperaturen in den Wintermonaten ähnlich denen der Zentralalpen. Niederschläge fallen ab November als Schnee bis in tiefe Lagen. In höheren Lagen zwischen 1600 und 2600 Metern ist eine Schneedecke von 3 Metern keine Seltenheit. Auch Tage mit Schneefall gehören im Kosovo zum Gang des Winters.

Unser Hotel

Wir sind in einem kleinen Hotel direkt am Lift untergebracht, Ski in Ski out. Die Zimmer sind sehr einfach aber warm und mit Badezimmer ausgestattet. Frühstücken werden wir im Hotel. Allerdings muss man dazu sagen, dass im Kosovo noch sehr gerne überall geraucht wird und so kann es schon passieren, dass während des Frühstücks ein anderer Gast eine Zigarette genießen will. Abendessen werden wir in einer der verschiedenen kleinen Kneipen: von feinen Pizzen zu landesüblichen Gerichten gibt es alles.

Im Preis von 1690 Euro ist inbegriffen

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück (6 Nächte in Brezovica und 1 Nacht in Pristina)
  • 7 Tage Reisebegleitung durch einen unserer UIAGM Team Bergführer
  • 6 geführte Skitage durch einen unserer UIAGM Team Bergführer
  • Transfer von Pristina nach Brezovica und zurück
  • 1 Tag Catskiing
  • Hanse Merkur Premium Versicherungsschutz (Download zum PDF) bestehend aus Reise-Krankenversicherung, Reise-Abbruchversicherung, Notfallversicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisegepäckversicherung. In diesem Paket ist keine Reiserücktrittsversicherung inbegriffen! Das Paket ist nur für die Dauer unserer Reise gültig, nicht für etwaige Verlängerungen!

Zusätzliche Kosten

  • Flug von Mitteleuropa nach Pristina (ab 160 Euro)
  • Abendessen ab 6 Euro pro Tag
  • Getränke
  • Einzelzimmer-Zuschlag in Höhe von 40 Euro pro Nacht
  • Liftpass für 6 Skitage
  • Weitere Tage Catskiing, wenn erwünscht ab ca. 280 Euro pro Person und pro Tag
  • Reiserücktrittsversicherung exkl. Flug ab 57 Euro (kann auf Wunsch über uns bei der Hanse Merkur abgeschlossen werden. Infos hier)

Teilnehmerzahl

Um flexibel und schnell am Berg unterwegs zu sein, werden wir die Gruppen auf maximal 8 Personen pro Reise begrenzen.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 5 Personen. Bitte beachte auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

13.02. – 17.02.2018: Schweiz – Lötschental Freeride Days

Lötschental_2016-2Lötschental_2016-3Lötschental_2016-1

Preis: 890 EUR

Immer wieder kommen wir gerne ins Lötschental. Ein kleines, gemütliches, uriges Hochtal. Atemberaubende Nah- und Fernsichten. Die Gipfel gehören zu den Berner Alpen, wir befinden uns aber auf Walliser Boden. Man sollte hier jedoch bedenken, dass ein solch kleines Tal je nach Schneelage in Ferienzeiten schnell an seine Grenzen kommt. In solchen Zeiten findet man häufig nur noch über Aufstiege Hänge, welche das Freeride Herz noch höher schlagen lassen.

weiterlesen »

17.02. – 24.02.2018: Schweiz – Val d’ Anniviers das Tal der Winterträume

 

Val d´Anniviers_1Val d´Anniviers_2Heliski Svanetia

Preis: 1290 EUR

Das Val d’Anniviers ist ein Tal der Winterträume: urgemütlich ist es hier. Die traditionsreiche Bergführerfamilie Salamin bewirtet uns bestens. Jeden Tag erkunden wir neue und überraschende Winkel des Gebietes: die Lifte bringen uns bis über 3.000 Meter hinauf. Es gibt eine Vielzahl an herrlichen Freeridevarianten. Mal geht es Lift zu Lift und gleich wieder rauf und nochmal, weil´s so schön war. Ein anderes Mal verschwinden wir hinter einem Kamm nah und gleich fern des Skigebietes: weite Landschaft nur für uns. Wow. Eines der vielen Highlights ist die Abfahrt vom Corne de Sorebois nach Grimentz über 1400 Tiefenmeter  – die Steinbockfamilie beobachtet uns stoisch von ihrem Hochsitz aus. Magisch umrahmen die Viertausender Bergriesen das Tal: Weisshorn, Zinalrothorn. An einigen Orten ergibt sich ein Ratespiel: der Gipfel dort hinten, wer kennt Ihn? … er ist weltweit bekannt …. Dann wieder anschieben und staunend schwingen wir die steilen Hänge durch das Bachbett nach Mottec….dass das möglich ist! Geniesse mit uns die Winterträume im Val` Anniviers. Erneut. So gerne kommen wir jedes Jahr hierher zurück.

weiterlesen »

24.02. – 03.03.2018: Italien – Mont Blanc all around / Freeride Courmayeur

Mont Blanc Mont Blanc Mont Blanc

Preis: 1290 EUR

Das Mont Blanc Massiv, mit den höchsten Gipfeln, den größten Gletscherflächen und der wildesten Gebirgslandschaft, zählt zu den besten Freeride Spots der Alpen. Wir wollen wir mit euch  die besten Runs zwischen dem Vallon de Arp und dem Col de Tour fahren. In Courmayeur, an der Cresta Youla, haben wir die große Auswahl: nord- oder ostseitig, mehr als 1.500 Höhenmeter, herrliche Hänge und breite Couloirs bieten sich an. Die neue Funivia Monte Bianco bringt uns auf 3400m ü.M. Vom Col de la Toule blicken wir 2100m bis nach Entreves, die fahren wir dann auch hinab! Zuletzt auf der Zunge des Glacier Brenva, vorbei an monumentalen Granit Findlingen kurven wir hinaus, fast bis zur Seilbahn.

Von der Pointe Helbronner, aus der Funivia Monte Bianco, steigen wir auch ins weltberühmte Vallée Blanche ein: „la Noire“ führt uns unter Felswänden entlang durch die zerklüfteten Eisbrüche des Mer de Glace. Bei guten Verhältnissen schwingen wir in Chamonix Stadt ab – nach 2400m Abfahrt. Vielleicht gehts weiter zur Aiguille du Midi – bis auf 3800m ü.M. mit der Seilbahn – und erneut ins unermeßlich weite Vallée Blanche. Vielleicht gehts auch in das Gebiet der Grand Montets, auch hier warten weltberühmte Runs: la Face, Pas de Chêvre, Glacier d´Argentière und andere. Von unserem gemütlichen Stützpunkt in Entreves erreichen wir auch das gemütliche La Thuile, auch hier gibts unzählige Möglichkeiten, vor allem auch wenn das Wetter mal widrig ist. Wir freuen uns schon wieder auf  “Mont Blanc all around” mit euch zusammen.

weiterlesen »

10.03. – 17.03.2018: Frankreich – Freeride La Grave der Mythos lebt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA Polar Heliski Camp Schweden

Preis: 1.250 EUR

Erleben sie mit uns den Mythos La Grave. Auf der Terrasse unserer wundervollen Auberge Edelweiss geht der Blick nach oben, steil nach oben: La Meije, ein Mythos dieser Berg. Dort oben unter der Meije Skifahren? Wie soll das gehen? In der Tat gelangen wir mit Bahn und Lift bis auf den Col de la Lauze, über 3500m ü.M. Von hier bis ins Dorf hinab sind es 2150m Höhenunterschied an einem Stück. Wir schwingen – noch vorsichtig – durch den Sektor Trifides, cruisen durch die „Zone Interdite“ – nur ganz kurz halten, ein ehrfurchtsvoller Blick auf die wilden Wände und steilen Gletscher über uns – und weiter endlose Schwunggirlanden. Nun etwas ausatmen: Lärchen säumen eine versteckte Alp. Erneut der Blick nach oben – unglaublich, hier unterwegs zu sein!  Ein verspielter Hohlweg, steil über der Schlucht, noch ein freier Hang und wir schwingen ab am Bach unter dem Dorf. Jetzt ein Bier in der Nachmittagssonne…. Zwischen den malerischen Steinhäusern von La Grave fühlen wir uns wohl. Wir werden hervorragend verpflegt in der internationalen Auberge Edelweiss.

Les Deux Alpes und Alpes d´Huez liegen in der Nähe und sind auch einen Ausflug wert. Richtung Osten finden wir in Monetiers les Bains grandioses Gelände, manchmal besuchen wir auch den Montgenevre über Briancon  – wir finden den besten Schnee an den schönsten Orten! Immer wieder kommen wir begeistert zurück nach la Grave:  der Mythos lebt.

weiterlesen »

11.03. – 16.03.2018: Alpen – Ride Along Oberstdorf – Lenzerheide

P1010386 P1010294 P1010316

Preis: 1150 EUR

“Ride Along” das ist unsere Freeride Skidurchquerung von Oberstdorf in die Lenzerheide. Bei dieser unvergesslichen Durchquerung reisen wir in einer Woche eine große Strecke und bauen dabei die schönsten Runs der besten Freeridegebiete mit ein. Durch eine geschickte Routenwahl und der Kombination mit Liften kommen wir mit wenig Aufstiegen auf sehr viel Abfahrt. Wenn du die Abwechslung magst, viele neue Regionen in einer Woche kennen lernen willst und am Tag nicht mehr als 500 Höhenmeter zu Fuß aufsteigen magst, wird der Ride Along zum unvergesslichen Erlebnis.

weiterlesen »

25.03. – 29.03.2018: Schweiz – Hike and Ride über dem Rhonetal

IMG_2879Kaunikids6P1010386

Preis: 970 Euro

Während rund um die höchsten Gipfel der Alpen im Wallis noch tiefer Winter herrscht, hält in den Talsohlen das Frühjahr schon Einzug. In diesen 4 unvergesslichen Skitagen wollen wir dir die schönsten Runs zwischen dem Simplonpass und dem Val d´ Anniviers zeigen. Wir kennen diese Region wie unsere Westentasche und können dir hier mit Zwischenaufstiegen Abfahrten zeigen, die alle in der “Best of” Klasse rangieren. Von unserer Basis im Rhonetal entscheiden wir flexibel jeden Morgen, wo wir den Tag verbringen. In maximal 1 Fahrstunde erreichen wir jeden unserer Ausgangspunkte. Hast du Lust auf ein ganz spezielles Ski Berge Abenteuer? Ein Best of? Wir freuen uns auf die gemeinsamen Entdeckungsfahrten in der 2. Heimat des Bergführers.

weiterlesen »

29.03. – 02.04.2018: Alpen – Ostereier Freeride Plus

Lyngenfjord 2017_2 Bildschirmfoto 2013-07-11 um 12.40.26Polar Heliski Camp Schweden

Preis: 890 EUR

Wenn der Frühling in den Tallagen schon Einzug hält und manche versonnen vom Sommer träumen, locken uns immer noch beste Verhältnisse zum Freeriden in den Alpen. “Go with the Snow” ist hier unser Motto: etwa 6 Tage vor der Reise legen wir das Ziel fest und finden Powder oder herrlichen Firn. Wir suchen wir eine Region aus, die für 4 Tage von Süddeutschland gut erreichbar ist. Interessant wäre zum Beispiel das Lötschental, das Val d´Anniviers oder die Jungfrauregion (Grindelwald/Mürren). Wir freuen uns schon wieder auf vier tolle Oster-Skitage mit Euch!

|