Flory Kern

Gartenstr. 16
78136 Schonach
phone: +49 (0) 7722 920751
fax: +49 (0) 07722 919826
mail: florykern@t-online.de
web: www.flory-kern.de

Mai 2017


Jetzt buchen!

Datum offen: Antarktis – Sail and Ski

Antarcit15_3SantaMariaAustralis2SantaMariaAustralis1

Hier geht es zur Fotogalerie der Reise

Preis: auf telefonische Anfrage

Ende 2016 haben wir die große Herausforderung in Angriff genommen, mit dem Segelboot die Drake Passage zu überqueren und dann auf der Antarktischen Halbinsel unbeschreiblich schöne Skitouren zu machen. Ein 2. Termin stehen noch nicht fest dennoch wollen wir in der näheren Zukunft diese Reise nocheinmal anbieten.

weiterlesen »

05.05. – 14.05.2018: Spitzbergen – Arctic Ski and Sail

_KH81893_KH81731 - Arbeitskopie 2_KH81484

Preis: 3.890 Euro

Das Reisedatum kann sich nach Flugplan-Aktualisierung noch um 1 – 2 Tage nach vorne und/oder hinten verschieben!

Hier kommst du zur Fotogalerie der Reise

Mit unserem “Ski und Sail” Trip nach Spitzbergen wollen wir dir den “Trip of your Lifetime” bieten. Nur wenigen Menschen blieb es bislang vorbehalten auf dieser arktischen Insel, 1200 Km vom Nordpol entfernt, Abfahrten zu machen, die bislang noch nie mit Ski befahren wurden. Unsere Basis ist die Arctica 2, ein 2003 erbautes Spezialsegelboot für arktische Gewässer. Mit diesem Segelboot gelangen wir zu den spektakulären Bergen entlang der Westküste. Isfjorden, Kongsfjord, Van Mejenfjord, Prinz Karl Vorland werden die Ziele unserer Reise sein.

Die meisten der Gipfel tragen nicht einmal Namen. Das Gebirge entlang der Westküste wird durch perfekte Skiberge geprägt, die höchsten Gipfel in dieser Region erreichen 1400 Meter. Viele der riesigen Gletscher schieben sich weit ins Meer hinein. Eine Landschaft völlig unberührt von Menschenhand. Wenn du etwas ganz Außergewöhnliches erleben willst, die Kombination zwischen Segelboot und Ski kennen lernen willst, dabei auf Luxus und Einzelzimmer verzichten kannst, wird der “Arctic Ski and Sail Trip” zu einem absoluten Highlight in deiner Skikarriere.

weiterlesen »

06.05. – 15.05.2018: Russland – Chukotka Heliski Trip

Änderungen im Reiseablauf vorbehalten.

Preis: 6500 Euro

Ganz weit im Osten Russlands, wo Alaska nur 45 Kilometer entfernt ist, liegt Chukotka, direkt an der Beringstraße. Chukotka ist ein autonomer Kreis Russlands und mehrheitlich nur mit leichten Hügeln überzogen. Bei einem Treffen mit dem Filmemacher Simon Straetker, hat er mir beeindruckende Fotos und Filme dieser Region gezeigt. Genau nördlich der Hafenstadt Egwekinot erheben sich perfekte Skiberge bis auf 1600 Meter Meereshöhe. Nach gründlichen Recherchen dieser beeindruckenden Bergwelt und besten Kontakten nach Russland wollen wir im Mai 2018 hier eine Heliski Pionier Reise in Angriff nehmen. Willst du dabei sein, mit uns zusammen eine völlig neue Bergwelt mit Ski zu befahren und dabei dem Faktor Abenteuer einen Schwerpunkt setzen? Dann ist das genau die richtige Reise!

Ablauf der Reise

Von Mitteleuropa fliegen wir über Moskau ( Flughafen Vnukovo ) nach Anadyr, der Hauptstadt und dem Verwaltungszentrum Chukotkas. Man beachte: von Moskau nach Anadyr sind es 8 Flugstunden! UT Air bietet zwei mal in der Woche diese Strecke an. In Anadyr steigen wir in einen Helikopter des Typ MI8 MT ein und fliegen noch einmal in ca. 45 Minuten bis nach Egwekinot. In dieser kleinen Hafenstadt, die nur per Helikopter oder mit dem Schiff erreicht werden kann, liegt unsere Basis. In gemütlichen Cottages sind wir untergebracht. Übrigens,  Chukotka verfügt über eine sehr gute Infrastruktur, ja sogar einen Skilift gibt es in Egwekinot. Der Russische Oligarch Abramovic war acht Jahre lange Gouverneur Chukotkas und hat sehr viel Geld investiert, um die Lebensbedingungen für die Einwohner dieser kargen Landschaft angenehmer zu machen.
Den Helikopter werden wir am lokalen Helipad abstellen, Kerosin und die Maintenance Infrastruktur sind hier vorhanden. Direkt hinter der Ortschaft steigen die Berge bis auf 1600 Meter auf. Perfektes Skigelände und ein Terrain von 3000 Quadratkilometern stehen uns zur Verfügung. Die nächsten Tage können wir mit Sicherheit sehr viele Abfahrten machen, die zuvor nur sehr selten, wahrscheinlich noch gar nie von Skifahrern besucht wurden. Je nach Wetterverhältnissen werden wir am vorletzten oder am letzten Tag der Reise mit dem Helikopter zurück nach Anadyr fliegen und dort eine Nacht im Hotel verbringen, bis wir den Heimflug zurück über Moskau antreten. In Moskau werden wir auch noch eine Nacht verbringen, um dann am nächsten Tag zurück nach Mitteleuropa zu fliegen

Spezielle Informationen zu dieser Reise

Diese Reise ist eine Pionierreise. Das Gebirge in dem wir mit Ski unterwegs sind, eignet sich optimal zum Heliskiing. Es sind große Berge mit gleichmäßigen Hängen in Steilheiten zwischen 25 ° und 40° Neigung. Es handelt sich hier um ein erodiertes Gebirge, somit sind steile Abbrüche und unbefahrbares Gelände eher die Seltenheit. Durch die extrem nördliche Lage sind die Monate mit größeren Schneefällen hier Oktober, November, März, April und Mai. Um eine stabile Schneedecke zu erwarten, ist Anfang Mai aus unserer Sicht die beste Reisezeit. An den Nordhängen finden wir mit Sicherheit noch kalten Winterschnee (Pulverschnee) vor, die Südseiten können um diese Jahreszeit schon sehr schön auffirnen. Jedoch ist es wie überall, über die definitive Schneesituation in unserer Woche lassen sich keine Prognosen erstellen. Dementsprechend sollte man sich auf die Reise einstellen, es kann eine der erfüllendsten Skireisen werden, wenn Wetter – und Schneeverhältinsse mitspielen. Es kann aber auch skifahrerisch zu einer Enttäuschung werden, wenn die Verhältnisse nicht unseren Vorstellungen entsprechen.

Informationen zur Region

Chukotka liegt im äußersten Nordosten Russlands, direkt an der Beringstrasse und Luftlinie nur 45 Kilometer von Alaska entfernt. Das Verwaltungszentrum Chukotka ist Anadyr. Die Region wurde über viele Jahre hinweg finanziell sehr bezuschusst, durch den Gouverneur Abramovich. Somit ist die Infrastruktur wesentlich besser als in benachbarten Regionen im Nordosten Sibiriens. Auch wenn die Klimatischen Verhältnisse hier mit 10 Monaten Winter nicht gerade zum dauerhaften wohnen ideal sind, zieht es Menschen aus ganz Russland nach Chukotka, denn hier gibt es recht gut bezahlte Arbeitsstellen in Gold –  und Erzmienen, ja sogar seltene Böden werden hier abgetragen.

Helikopter

Wir haben eine lokale Helikopterfirma, die uns fliegt. Wir nutzen hier einen Helikopter vom Typ MI8 MT. Er bietet platz für eine komplette Gruppe von 12 Gästen und 3 Bergführern.

Unsere Unterkunft

Wir sind in Egvekinot, einer Kleinstadt mit 3000 Einwohnern, in neu erbauten Cottages untergebracht. Im Ort gibt es ein Café, 2 Restaurants und Supermärkte mit allem was wir kennen.

In unserem Leistungspaket von 6500 Euro ist enthalten

  • 6 Übernachtungen in Egwekinot in den Cottages mit Halbpension
  • 1 Übernachtung in Anadyr im Hotel mit Frühstück
  • 1 Übernachtung in Moskau im Hotel mit Frühstück
  • 10 Tage Reisebegleitung und Führung auf der gesamten Reise durch zwei UIAGM und einem russischen Guide
  • 12 Stunden Helikopter Flugzeit (dabei gehen 1.30 Stunden für den Flug Anadyr –  Egwekinot)
  • Alle Transfers vor Ort
  • Sicherheitsausrüstung leihweise (LVS Gerät, Schaufel, Sonde, Scott Alpride Avalanche Bag). Den Lawinenrucksack muss jeder Teilnehmer selbst mit nach Russland nehmen.
  • Hanse Merkur Premium Versicherungsschutz (Download zum PDF) bestehend aus Reise-Krankenversicherung, Reise-Abbruchversicherung, Notfallversicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisegepäckversicherung. In diesem Paket ist keine Reiserücktrittsversicherung inbegriffen! Das Paket ist nur für die Dauer unserer Reise gültig, nicht für etwaige Verlängerungen!

Nicht im Leistungspaket inbegriffen sind

  • Anreise mit UT Air über Moskau nach Anadyr ab ca. 900 Euro
  • Visum für Russland ca. 100 Euro
  • Aktivitäten außerhalb des Programms ( Schneemobiltour, etc. )
  • Getränke alkoholisch sowie Softdrinks
  • Reiserücktrittsversicherung ab 239 Euro (kann auf Wunsch über uns bei der Hanse Merkur abgeschlossen werden. Infos hier)

Einreisebestimmungen für Chukotka

Chukotka ist eine autonome Provinz Russlands und grenzt mit der Beringstraße an die USA an. Wir brauchen ein reguläres Besuchervisum für Russland sowie ein Propus (Spezialbewilligung für Grenzgebiete in Russland). Wir werden diesen Propus für die Teilnehmer organisieren.

Anmeldevorgang

Wir werden 2018 nur eine sehr begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung haben, daher ist eine frühzeitige Anmeldung notwendig. Bitte fülle das Online Anmeldeformular auf unserer Webseite sorgfältig aus, zu finden unter “Jetzt buchen”, auf Senden drücken und in wenigen Tagen erhältst Du deine persönlichen Reiseunterlagen. Bitte trage hier alle Deine Wünsche ein, auch zum evtl. Anschlußprogramm, und beachte auch unsere AGBs.

Ein Highlight zum Saisonende…

…erlebten wir in Nordschweden im Rahmen unseres Polar Heliski Camps. Traumschnee, Sonne pur, eine hervorragende Küche und sehr viel Spaß in der Gruppe sorgten für einen sehr schönen Abschluss unserer diesjährigen Heliski Saison. Vielen Dank euch dafür!

Polar Heliski Camp 2017_3

Polar Heliski Camp 2017_1Polar Heliski Camp 2017_2Polar Heliski Camp 2017_4

 

04.05. – 12.05.2018: Grönland – Heliski in den Schweizer Mountains

Stauningalps_5Grönland_15Grönland_10

Preis: 11.000 Euro

Fotos zu dieser Reise findest du hier unter diesem Link

Im Mai 2016 haben wir wieder einmal keine logistischen Hürden gescheut um in Grönland ein Heliski Revier zu eröffnen, welches bislang Skifahrern, die den Helikopter als Aufstiegshilfe nutzen, zum großen Teil verborgen blieb. Das Schweizer Land liegt 100 Kilometer nördlich von Tasiilaq, der einzigen größeren Siedlung an der wilden Ostküste Grönlands. Die Schweizer Berge sind geprägt durch Gipfel von über 2300 Metern, zahllosen Gletschern, Eisströmen und tiefen Fjorden. Hier eröffnet sich uns eine absolut einzigartige Bergwelt mit ungeahnten Abfahrten bis zu 1600 Höhenmetern direkt hinunter zur Küste. Hier werden Skifahrerträume wahr. Viele der Runs wurden noch nie zuvor mit Ski befahren. Untergebracht sind wir in einer kleinen Inuit Siedlung, mit dem Namen Kuumiut an der Südspitze des Schweizer Landes, aber wohlgemerkt, auf Ostgrönland. Komfort und Annehmlichkeiten werden hier eher klein geschrieben. Hast du etwas Pioniergeist und kannst auf ein 5 Sterne Hotel verzichten, bist du auf dieser Heliski Reise in die Berge des Grönländischen Schweizer Lands aber genau richtig.

weiterlesen »

|