Flory Kern

Gartenstr. 16
78136 Schonach
phone: +49 (0) 7722 920751
fax: +49 (0) 07722 919826
mail: florykern@t-online.de
web: www.flory-kern.de

Juni 2008


Jetzt buchen!

Im Tien Shan schaut es ganz gut aus

Heliskiing KirgistanIm Tien Shan schaut es sehr gut aus. Meine Freunde Max und Slava waren am Wochenende am Pik Corona in der nähe von Bishkek bei Traumverhältinssen auf Skitour unterwegs. Wir freuen uns auf herrliche Abfahrten in einer der entlegendsten Bergregion der Erde.

Neue Ziele im Visier

Heliski Flory Kern

Immer wieder sind wir auf der Suche nach neuen und interessanten Heliski Destinationen, die uns logistisch und organisatorisch herausfordern. Im Herbst 2008 werden wir eine neue Region besuchen, die zum Heliskiing geradezu einlädt. Große Schneemengen, lange Winter und ideales Skigelände hören sich hier sehr verlockend an. In dieser Region sind wir mit Sicherheit wieder einmal die ersten, die hier ihre Spuren im Schnee hinterlassen.

Früher Saisonstart in Chile und Argentinien

Die Teilnehmer der diesjährigen Südamerika-Skireise können sich jetzt schon auf eine tolle Zeit mit viel Schnee freuen. In den letzten 14 Tagen hat es bereits schon über 2,5 Meter Neuschnee in den Skigebieten gegeben. Dieser frühe Neuschnee bildet die ideale Grundlage für den Winter. Unter den Links können wir die Webcams der Skigebiete www.laslenas.com ,www.vallenevado.com , www.skiportillo.com betrachten.

laslenas1.jpgPortillo1.jpgvallenevado1.jpg

Pilotreise mit dem Mountain Bike in Montenegro

Bikemontenegro

BikemontenegroBikemontenegroBikemontenegro

Kurz bevor wir unsere Ski für das Tien Shan Heliskiing noch einmal auspacken, waren wir mit einer Bikegruppe in den wilden Bergen Montenegros unterwegs. Völlig beeindruckt sind wir von der sehr abwechslungsreichen Landschaft des Landes. Montenegro kann alles bieten von herrlichen Stränden über fast tropische Wälder bis hinauf in die alpinen Regionen der Dalmatischen Alpen, wo wir in der vergangenen Woche teilweise mit unseren Bikes noch im Schnee unterwegs waren. Wir sind sicher: Abenteuer-Tourismus in Montenegro hat Zukunft.

|